Mittelohr

Mittelohr

Die akute Mittelohrentzündung (Otitis media acuta) ist eine in der Regel durch virale oder bakterielle Infektion verursachte und schmerzhafte Entzündung der Schleimhäute des Mittelohrs.

Medizinisch wird die akute MittelohrentzĂĽndung (Otitis media acuta) mit den Sonderformen Scharlach-Otitis, Masern-Otitis und Grippe-Otitis von der chronischen MittelohrentzĂĽndung (Otitis media chronica) unterschieden.

Bakterielle akute MittelohrentzĂĽndung

Die bakterielle akute MittelohrentzĂĽndung – die häufigste Form der akuten MittelohrentzĂĽndung – wird ĂĽberwiegend durch Pneumokokken, Streptococcus pyogenes, Haemophilus influenzae, Moraxella catarrhalis und Staphylokokken verursacht. Die Besiedlung des Mittelohres erfolgt meist ĂĽber die Eustachische Röhre aus dem Nasenrachenraum (Nasopharynx), kann aber auch ĂĽber den Blutweg (hämatogen) erfolgen.

Virale akute MittelohrentzĂĽndung

Bei der viralen akuten MittelohrentzĂĽndung erfolgt die Infektion meist ĂĽber das Blut. Eine groĂźe Zahl von Viren kann eine MittelohrentzĂĽndung verursachen. In der Regel geht diese in Verbindung mit einem Infekt der oberen Luftwege einher. Die virale Infektion kann allein auftreten oder Wegbereiter einer bakteriellen Infektion sein.

In diesen Fällen kann Kolloidales Silber sowohl ins Ohr eingeträufelt wie auch oral verwendet werden, so die Aussagen von Ärzten und Fachleuten.

Sollten Fragen bleiben, rufen Sie an, wir beraten Sie gerne: 03528 / 4871860.

0