Im Dezember 2000 berichtete ein JAMA-Artikel, dass in diesem Jahr mehr als 100.000 Menschen an den Folgen von Antibiotika gestorben waren, die ordnungsgemĂ€ĂŸ angewendet wurden. In dieser Zahl waren keine Antibiotika enthalten, die missbraucht wurden. Von den Millionen Menschen, die in diesem Jahr Silberprodukte aller Art konsumierten, wurden keine TodesfĂ€lle gemeldet. Wenn ein Kind versehentlich eine Flasche Vitamine oder Haushaltsreiniger oder Hunderte anderer Produkte in unseren HĂ€usern konsumiert, wird es höchstwahrscheinlich getötet oder zumindest verletzt. Im Vergleich dazu, wenn dasselbe Kind versehentlich eine ganze 16-Unzen-Flasche des von der EPA zugelassenen ASAP-Krankenhausdesinfektionsmittels trinken wĂŒrde, wĂŒrde es in keiner Weise geschĂ€digt. Eine große UniversitĂ€t stellte bei ihren Tests fest, dass dasselbe Produkt, das kein Kind verletzt, die beiden tödlichsten Bakterien in KrankenhĂ€usern (MRSA und VRE) abtöten könnte, selbst wenn es auf nur 2,5 ppm verdĂŒnnt wurde. Der Punkt ist, dass Silber vielleicht nicht perfekt ist, aber es ist bei weitem das sicherste und effektivste Desinfektionsmittel fĂŒr KrankenhĂ€user, Privathaushalte und Körper, das wir heutzutage auf der Welt haben. Dies ist der einzig sichere Weg, um tödliche Infektionen und Krankheiten abzuwehren.

Kolloidales Silber (Silberwasser) kann in vielen Bereichen der tÀglichen Haushalt eingesetzt werden. Hier einige Beispiele:

* Zur Desinfektion von ZahnbĂŒrsten und Baby-Schnullern

* Zur Desinfektion im Badezimmer und KĂŒche helfen einige ins Putzwasser gegebene Tropfen

* Schuhe haben hĂ€ufig durch die intensive Bakterienbesiedelung eine eigene, sehr prĂ€gnante Duftnote. Kolloidales Silber einfach ins Schuhinnere hinein sprĂŒhen (bekehrt die stĂ€rksten Zweifler).

* Zur Körperpflege als Deodorant-Ersatz, da es die geruchsbildende Zersetzung durch Bakterien unterbindet.

* Kosmetikstudios empfehlen wir es zum Beispiel bei Gesichtsbehandlungen, speziell nach dem Ausreinigen der Haut

* Bei Schimmelbefall an WĂ€nden, diese mit kolloidalem Silber besprĂŒhen, eventuell auch, sofern möglich, Farben oder Tapetenkleister mit kolloidalem Silber verdĂŒnnen bzw. vermischen. (Dieses teilte uns ein Malermeister Juli 2007 aus NRW mit)

ZDF: Abenteuer Wissen vom 12.11.2008 :

Nano-Farbe gegen Schimmelbefall

Nicht nur in der Medizin wird Nanotechnik heute schon eingesetzt. Wer sich mit dem Thema beschĂ€ftigt, stellt fest: Die Nano-Revolution findet bereits statt. Chemiker, Biologen, Mediziner und Informatiker arbeiten eng bei der Entwicklung neuer Nano-Materialien miteinander zusammen. Am Fraunhofer Institut fĂŒr Chemische Technologie hat man mit Hilfe von “Nanosilberpartikeln” (Kolloidales Silber die Red.) eine Farbe entwickelt, die dauerhaft gegen Schimmelpilze wirkt. Silber ist seit dem Mittelalter fĂŒr seine desinfizierende Wirkung bekannt. Der Vorteil bei Nanosilberpartikeln besteht darin, dass man aufgrund der massenspezifisch grĂ¶ĂŸeren OberflĂ€che von Nanopartikeln weniger Silber benötigt. Die Proteine in der Zellwand von Pilzsporen werden durch die Nanosilberteilchen zerstört, und die Pilzsporen sterben ab.

Sollten Fragen bleiben, rufen Sie an, wir beraten Sie gerne: 03528 / 4871860.

0