Kolloidales Silber kann zur Behandlung von Krankheiten, aber auch zur Vorbeugung verwendet werden, da es das Immunsystem unterstĂŒtzt und entlastet, hier einige Anwendungsbeispiele fĂŒr Kolloidales Silber. Außerdem fördert es das Wachstum von verletztem Gewebe. So berichten Brandopfer, dass Silber die Wundheilung beschleunigt. Es wirkt hier also doppelt, denn auch der Schutz vor Infektionen nach einer Verbrennung ist von grĂ¶ĂŸter Wichtigkeit. Auch Ă€ltere Menschen haben bei sich eine schnellere Wundheilung durch Kolloidales Silber beobachtet. Möglicherweise unterstĂŒtzt es die Produktion undifferenzierter Zellen, die fĂŒr den Ersatz gealterter Zellen erforderlich sind.

Ganz wichtig ist, dass Kolloidales Silber auch bei Krankheitserregern wirkt, die gegen Antibiotika resistent geworden sind. Bakterien wird es heute einfach gemacht, resistente StĂ€mme zu entwickeln, da selbst bei geringfĂŒgigen Krankheiten oft mit hochdosierten Medikamenten vorgegangen wird. Außerdem bekĂ€mpfen viele Arzneien nur die Symptome, wĂ€hrend Kolloidales Silber die Ursachen ausschaltet, da es die Erreger abtötet. Die zunehmende Resistenzbildung von Bakterien steuert wie eine tickende Zeitbombe geradewegs auf eine medizinische Katastrophe zu. Es ist zu befĂŒrchten, dass die einstigen Wunderwaffen, wie Antibiotika, in einigen Jahren weltweit versagen werden. Da mag es sinnvoller erscheinen, bei der Behandlung und Vorbeugung (zum Beispiel von ErkĂ€ltungskrankheiten), zunĂ€chst einmal Kolloidales Silber zu testen. Die erfolgreiche UnterdrĂŒckung von EntzĂŒndungen und die UnterstĂŒtzung der schnelleren Heilung durch diese Substanz wurden vielfach beschrieben.

Dennoch ist natĂŒrlich auch Kolloidales Silber kein Wunder- oder Allheilmittel.Von den zahlreichen in der Literatur aufgefĂŒhrten Krankheiten, die mit kolloidalem Silber behandelt wurden, sind die unter Anwendungsbeispiele aufgefĂŒhrten mehrfach bestĂ€tigt worden.

 

Sollten Fragen bleiben, rufen Sie an, wir beraten Sie gerne: 03528 / 4871860.

0