Kolloidales Silber kann zur Behandlung von Krankheiten, aber auch zur Vorbeugung verwendet werden, da es das Immunsystem unterstützt und entlastet, hier einige Anwendungsbeispiele für Kolloidales Silber. Außerdem fördert es das Wachstum von verletztem Gewebe. So berichten Brandopfer, dass Silber die Wundheilung beschleunigt. Es wirkt hier also doppelt, denn auch der Schutz vor Infektionen nach einer Verbrennung ist von größter Wichtigkeit. Auch ältere Menschen haben bei sich eine schnellere Wundheilung durch Kolloidales Silber beobachtet. Möglicherweise unterstützt es die Produktion undifferenzierter Zellen, die für den Ersatz gealterter Zellen erforderlich sind.

Ganz wichtig ist, dass Kolloidales Silber auch bei Krankheitserregern wirkt, die gegen Antibiotika resistent geworden sind. Bakterien wird es heute einfach gemacht, resistente Stämme zu entwickeln, da selbst bei geringfügigen Krankheiten oft mit hochdosierten Medikamenten vorgegangen wird. Außerdem bekämpfen viele Arzneien nur die Symptome, während Kolloidales Silber die Ursachen ausschaltet, da es die Erreger abtötet. Die zunehmende Resistenzbildung von Bakterien steuert wie eine tickende Zeitbombe geradewegs auf eine medizinische Katastrophe zu. Es ist zu befürchten, dass die einstigen Wunderwaffen, wie Antibiotika, in einigen Jahren weltweit versagen werden. Da mag es sinnvoller erscheinen, bei der Behandlung und Vorbeugung (zum Beispiel von Erkältungskrankheiten), zunächst einmal Kolloidales Silber zu testen. Die erfolgreiche Unterdrückung von Entzündungen und die Unterstützung der schnelleren Heilung durch diese Substanz wurden vielfach beschrieben.

Dennoch ist natürlich auch Kolloidales Silber kein Wunder- oder Allheilmittel.
Von den zahlreichen in der Literatur aufgeführten Krankheiten, die mit kolloidalem Silber behandelt wurden, sind die unter Anwendungsbeispiele aufgeführten mehrfach bestätigt worden.

Anwendungsbeispiele Kolloidales Silber:

 

Kolloidales Silber bei Borreliose
Dr. med. Wilfried Krickau Facharzt  mit den Spezialgebieten Borreliose und Naturheilverfahren, schrieb folgendes zum Einsatz von Kolloidalem Silber bei Borreliose:[...]
Kolloidales Silber bei Pflanzen
Auch Floristen haben den vielfältigen Nutzen von kolloidalem Silber erkannt. Es kann auch gegen verschiedenste Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Pilze) bei[...]
Kolloidales Silber im Haushalt
Kolloidales Silber (Silberwasser) kann in vielen Bereichen der täglichen Haushalt eingesetzt werden. Hier einige Beispiele:* Zur Desinfektion von Zahnbürsten und[...]
Kolloidales Silber bei Tieren
Dr. rer. nat. P. (Dipl.-Vet.-Mediziner & prakt. Tierarzt) zu Kolloidales Silber bei Tieren:Ich setze bei fast allen Erkrankungen, welche durch[...]
Kolloidales Silber bei Vaginaler Pilzinfektion
Pilze gehören als Teil der Scheidenflora zu den ständigen Bewohnern der Vagina und des Darmes. Sie sind als Saprobionten in[...]
Kolloidales Silber bei Schuppenflechte (Psoriasis)
 Die Schuppenflechte oder die Psoriasis  ( im Altertum fälschlicherweise mit der, psóra Krätze gleichgesetzt) ist eine Hautkrankheit, die sich nach[...]
Kolloidales Silber bei Prostataerkrankung
Im Rahmen des Aufrufes der FDA zu Stellungnahmen bezüglich kolloidalen Silbers (siehe Welche Nebenwirkungen hat Kolloidales Silber?) wurde auch ein[...]
Kolloidales Silber bei Neurodermitis
Der Begriff Neurodermitis stammt aus dem 19. Jahrhundert. Damals ging man davon aus, dass die Ursache der Hauterkrankung eine Nervenentzündung[...]
Kolloidales Silber bei Nagelpilz
Die Onychomykose ist eine Pilzinfektion der Finger- und/oder Zehennägel, häufig Nagelpilz genannt. Circa 10 % der Bevölkerung leiden unter dem[...]
Kolloidales Silber bei Parodontitis
Parodontitis ist eine durch Bakterien hervorgerufene entzündliche Veränderung (Infektion) des den Zahn umgebenden Gewebes, insbesondere des Kieferknochens.Von den etwa 500[...]
Kolloidales Silber bei Mittelohrentzündung
Die akute Mittelohrentzündung (Otitis media acuta) ist eine in der Regel durch virale oder bakterielle Infektion verursachte und schmerzhafte Entzündung[...]
Kolloidales Silber bei Milzbrand
Auch heute noch ist Milzbrand weltweit verbreitet, besonders in Ländern mit wenig intensiver Tierseuchenbekämpfung. Vor allem Menschen, die häufig mit[...]
0