Kolloidales Silber bei Hornhaut

aus der PODOLOGISCHENSCHWERPUNKT – PRAXIS

Bettina Höinghaus: Ziel der podologischen Behandlung ist die Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung der normalen Funktion von Haut und Nägeln an den Füßen. Dadurch können schwerwiegende Folgeschäden vermieden werden. Frau Höinghaus teilte uns folgenden Sachverhalt mit:

 

kolloidales Silber Hornhaut

Die Füße vor der Behandlung

So wie wohl auch die Füße vieler aussehen

 

Kolloidales Silber bei Hornhaut

Horst St. aus Hagen (NRW)
Der Patient ist Diabetiker und kam erstmals am 14.06.07 zu mir in die Praxis.
Die Fußsohlen waren immer wieder nach 5 Wochen mit verhornten Stellen besiedelt.
Am 22.11.07 habe ich dem Patient Kolloidales Silber mitgegeben. Er sollte es 2x täglich morgens und abends auf den Fußsohlen verteilen, einziehen lassen und anschließend mit einer Feuchtigkeitscreme (z.B. Allpressan) eincremen.
Schon bei der nächsten Behandlung am 20.12.07 war eine deutliche Besserung zu erkennen.
Die Behandlung setzte er dann weiter fort. Bei seinem nächsten Besuch am 24.01.08 waren die Hornstellen vollständig weg. Das Silber wurde abgesetzt und bis zum heutigen Tag ist der Patient beschwerdefrei.
 

kolloidales Silber Hornhaut

die Füße nach der Behandlung  mit kolloidalem Silber

Uns liegen hierzu weitere Einzelheiten und die ausdrückliche Genehmigung zur Veröffentlichung durch den Patienten vor, dem wir hiermit ausdrücklich danken möchten.

 

zum Shop für Kolloidales Silber