Kolloidales Silber im Haushalt

Kolloidales Silber (Silberwasser) kann in vielen Bereichen der täglichen Haushalt eingesetzt werden. Hier einige Beispiele:

* Zur Desinfektion von Zahnbürsten und Baby-Schnullern

* Zur Desinfektion im Badezimmer und Küche helfen einige ins Putzwasser gegebene Tropfen

* Schuhe haben häufig durch die intensive Bakterienbesiedelung eine eigene, sehr prägnante Duftnote. Kolloidales Silber einfach ins Schuhinnere hinein sprühen (bekehrt die stärksten Zweifler).

* Zur Körperpflege als Deodorant-Ersatz, da es die geruchsbildende Zersetzung durch Bakterien unterbindet.

* Kosmetikstudios empfehlen wir es zum Beispiel bei Gesichtsbehandlungen, speziell nach dem Ausreinigen der Haut

* Bei Schimmelbefall an Wänden, diese mit kolloidalem Silber besprühen, eventuell auch, sofern möglich, Farben oder Tapetenkleister mit kolloidalem Silber verdünnen bzw. vermischen. (Dieses teilte uns ein Malermeister Juli 2007 aus NRW mit)

ZDF: Abenteuer Wissen vom 12.11.2008 :

Nano-Farbe gegen Schimmelbefall

Nicht nur in der Medizin wird Nanotechnik heute schon eingesetzt. Wer sich mit dem Thema beschäftigt, stellt fest: Die Nano-Revolution findet bereits statt. Chemiker, Biologen, Mediziner und Informatiker arbeiten eng bei der Entwicklung neuer Nano-Materialien miteinander zusammen. Am Fraunhofer Institut für Chemische Technologie hat man mit Hilfe von „Nanosilberpartikeln“ (Kolloidales Silber die Red.) eine Farbe entwickelt, die dauerhaft gegen Schimmelpilze wirkt. Silber ist seit dem Mittelalter für seine desinfizierende Wirkung bekannt. Der Vorteil bei Nanosilberpartikeln besteht darin, dass man aufgrund der massenspezifisch größeren Oberfläche von Nanopartikeln weniger Silber benötigt. Die Proteine in der Zellwand von Pilzsporen werden durch die Nanosilberteilchen zerstört, und die Pilzsporen sterben ab.

 

zum Shop für Kolloidales Silber