Kolloidales Silber bei Influenza

Die Influenza (auch „echte“ Grippe genannt), ist eine durch Viren aus den Gattungen Influenzavirus A oder B ausgelöste Infektionskrankheit bei Menschen, anderen Säugetieren und Vögeln. Im Volksmund wird die Bezeichnung Grippe häufig für grippale Infekte verwendet, bei denen es sich aber um verschiedene, in der Regel deutlich harmloser verlaufende Viruserkrankungen handelt.
Die Influenzaviren und die durch sie ausgelösten Erkrankungen existieren weltweit, allerdings kommen im Gegensatz zu den anderen Virustypen die Influenza-C-Viren nur sehr selten als Erreger der Virusgrippe vor.
Das Gefährliche an der Influenza sind oftmals nicht die Viren selbst, sondern die bakterielle Sekundärinfektion, die auf eine Grippeerkrankung folgt. Da der Organismus aufgrund der Bekämpfung der Influenza-Viren bereits geschwächt ist, können Bakterien leichter in den Körper eindringen, sich vermehren und dort zu weiteren Krankheiten führen.
 

kolloidales Silber bei Grippe
Kolloidales Silber bei Influenza

negativ gefärbt Influenzavirus, rund 100.000 mal vergrößert

In seiner schwersten Verlaufsform führt die Krankheit bei vorerkrankten, immungeschwächten oder ohne jeden Impfschutz versehenen Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen zu einer primären grippebedingten Lungenentzündung (Influenzapneumonie) oder auch innerhalb weniger Stunden (perakut) zum Tod.*

In diesen Fällen hilft oft reines Kolloidales Silber durch sein weites Wirkungsspektrum.
Dabei ist es für Sie durchaus sinnvoll, in bestimmten Krisensituationen eine Art Silberkur durchzuführen und dann wieder zu pausieren. Sinnvoll kann es beispielsweise sein, Ihren Körper in der kalten Jahreszeit vorbeugend mit Kolloidalem Silber zu immunisieren und dazu vorübergehend die Dosis leicht zu erhöhen.

Krankheitsverlauf/Symptome

Symptome treten nach einer Inkubationszeit von wenigen Stunden bis Tagen auf, jedoch können die Viren bereits zwei Tage vor dem Auftreten der ersten Symptome auf andere übertragen werden. Da die Krankheitsanzeichen relativ unspezifisch sind, können sie mit vielen anderen akuten Atemwegserkrankungen verwechselt werden. Charakteristisch ist allenfalls der oft sehr plötzliche Beginn des Vollbilds der Erkrankung. In der Regel dauern die Symptome 7 bis 14 Tage an. Es können jedoch ein allgemeines Schwächegefühl und Appetitlosigkeit noch einige Wochen darüber hinaus auftreten.

Symptoms of swine flu-numbered.svg

Die wichtigsten Symptome sind: (die Ziffern in Klammern beziehen sich auf die Abbildung rechts)

  • plötzlicher Krankheitsbeginn
  • ausgeprägtes Krankheitsgefühl im ganzen Körper (1)
  • hohes Fieber bis 40 Grad Celsius (1)
  • Schüttelfrost (1)
  • Kopfschmerzen und Müdigkeit (2)
  • Gliederschmerzen
  • Augentränen
  • trockener Husten (4)
  • trockene Kehle (3)
  • angeschwollene Nasenschleimhaut (3)
  • Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen (5), Durchfall (6)

Eine Tabelle zur Differenzierung zwischen Erkältung und echter Grippe findet sich unter Erkältung.

 

zum Shop für Kolloidales Silber